Menu
Werbung
Motorradhandel

NEM_NewsDetails

Aus Amriswil erreicht uns die traurige Nachricht, dass unser ehemaliger Zentralpräsident und Ehrenpräsident

 

Bruno Siegenthaler

 

nach langer, tapfer ertragener Krankheit im Alter von 72 Jahren verstorben ist. Bruno war seit 1964 Mitglied im SAM, erst als aktiver Motocrossfahrer, dann auch als leidenschaftlicher Funktionär in der Sektion AMCO Oberthurgau und im Verband. Nach den Ämtern als GPK Mitglied und Schiedsgerichts-Präsident kam er 1993 in den SAM Zentralvorstand, den er 10 Jahre lang (2003 – 2013) präsidierte.


Bruno «Sigi» Siegenthaler

«Sigi», wie er liebevoll genannt wurde, war ein Mensch, der seine Meinung offen sagte. Oft polarisierte er, aber sehr viel bewegte er dadurch auch. Den SAM brachte er mit seiner geraden Linie ein sehr grosses Stück weiter. Der Verband lag ihm am Herzen, bereits in jungen Jahren brachte er seine Voten ein – viele erinnern sich noch an seine Einwände an den verschiedenen Delegiertenversammlungen. Doch er kritisierte nicht nur, sondern er krempelte die Ärmel nach hinten und war sich für nichts zu schade. Bruno war ein Macher, so war er in etlichen Kommissionen und Arbeitsgruppen vertreten und immer eine der treibenden und motivierenden Kräfte. Als es um den Verband ganz schlecht stand und kein Zentralpräsident gefunden werden konnte, übernahm er auch dieses Amt und führte den Verband wieder in bessere Zeiten. Sigi prägte und lebte den Slogan «Der Verband mit familiärem Charakter».

 

Bruno war Gründer der Arbeitsgruppensitzungen des SAM; bereits als Vizepräsident rief er diese ins Leben und führte sie 20 Jahre lang durch. Sein Ziel war es, die Probleme der Sektionen anzusprechen und miteinander Lösungen zu finden, und auch heute noch sind die Arbeitsgruppensitzungen ein fester Bestandteil des SAM. Auch wenn Bruno schon länger nicht mehr an diesen wertvollen Sitzungen teilnehmen konnte, wird er in unseren Gedanken immer anwesend sein.

 

Eine weitere Herzensangelegenheit war für Sigi das Motocross Amriswil. Für viele Thurgauer war er der «Mister Motocross». Fast sein ganzes Leben lang engagierte er sich für dieses Rennen, viele Jahre amtete er als OK-Präsident, bis zum Schluss war er im OK des Motocross Amriswil. Sigi stand für Kontinuität; eine korrekte Durchführung des Rennens hatte für ihn oberste Priorität, und dies ist sicher auch mitverantwortlich für den Erfolg dieser Traditionsveranstaltung.

 

Sigi, du wirst uns fehlen. Wir haben viel von dir gelernt, wir denken mit einem lachenden und einem weinenden Auge an die vielen Erlebnisse zurück, und danken dir von ganzem Herzen für die vielen Stunden, die wir zusammen verbracht haben – sei es mit ernsten Diskussionen oder aber mit viel Humor. Egal wie intensiv das Thema war, mit dir konnte man nachher immer noch «eins Trinken» und ein gutes Gespräch führen. Danke, Sigi!

 

Den Angehörigen sprechen wir unser tief empfundenes Beileid aus und wünschen ihnen viel Kraft für die kommende Zeit.

 

Der SAM-Zentralvorstand

Die SAM-Kommissionen und -Gremien

Die SAM Mitglieder

 

 

Die Beerdigung findet am Freitag, 26. Juli um 14:00 Uhr auf dem Friedhof in Amriswil statt.

 

Quelle: SAM-Zentralvorstand
Datum: 24.07.2019
Rubrik: Verband
Werbung