Menu
Werbung
Feather your lifestyle

NEM_NewsDetails

An der Terminkonferenz im November 2018 hatte Philipp Kempf offiziell seinen Rücktritt als Sportpräsident per Ende der Saison 2019 angekündigt. Nach 21 Jahren in der Sportkommission, davon 18 Jahre als Sportpräsident, hat Philipp viele Projekte aufgebaut und Aufgaben übernommen, die es nun zu verteilen galt.

Sandro Micheletto, Robert Hohl, Andy Heierli (v.l.n.r)

Anfangs Jahr begannen die SAM-Sportkommission und der SAM-Zentralvorstand eine Nachfolgelösung auszuarbeiten. Erwartungsgemäss war diese Aufgabe alles andere als einfach, denn die Fusstapfen sind gross. Einerseits wurden Leute gesucht, die bereit sind, diesen immensen – grösstenteils ehrenamtlichen - Arbeitsaufwand zu leisten und andererseits mussten die verschiedenen Aufgaben neu strukturiert werden, damit sie überhaupt neben einem Vollzeit-Job bewältigt werden können.

 

Neben seiner Arbeit als Sportpräsident, hat Philipp Kempf im Lauf der Jahre noch viele weitere Arbeiten, wie die Organisation von Ausstellungs- und Messeauftritten – allen voran an der SWISS-MOTO – übernommen oder hat in der Swiss Supermoto Organisation einen Grossteil der Aufgaben erledigt. Dies sind nur zwei der wichtigsten Tätigkeiten. Glücklicherweise hat Philipp sich bereit erklärt, einen Teil dieser Aufgaben auch weiterhin zu übernehmen, teilweise im Auftrag des SAM, teilweise unter eigenem Namen.

 

Aufgrund dieser Ausgangslage freuen wir uns, nach diversen Gesprächen und mehreren Sitzungen eine optimale Nachfolgeregelung präsentieren zu können:

 

Robert Hohl, aktueller Sportkommissar und Rennleiter im Supermoto, wird ab der Saison 2020 das Amt des Sportpräsidenten übernehmen. Er wird der oberste Repräsentant des SAM-Sports und ist verantwortlich für die Abläufe. Ihm zur Seite stehen neu zwei Vizepräsidenten.

 

Sandro Micheletto, aktuell Spoko-Vizepräsident und Motocross-Sportkommissar wird den Posten des Vizepräsidenten Offroad übernehmen. Er ist damit für die Sparten Motocross, Trial, Mofacross und Pitbikecross zuständig.

 

Andy Heierli, aktuell Supermoto-Sportkommissar, wird den Posten als Vizepräsident Onroad übernehmen. Er kümmert sich um die Sparten Supermoto, Mofacup und Minibike.

 

Dieses neue Dreigestirn wird die Aufgaben intern als Team behandeln und situationsbedingt verteilen oder delegieren. Zusätzlich wird ein Grossteil der administrativen Aufgaben an die SAM-Zentralverwaltung ausgelagert, womit faktisch auch für den Sport ein Zentralsekretariat entsteht.

 

Offiziell gilt die neue Konstellation ab der nächsten Saison, nach der Bestätigung durch die SAM-Delegiertenversammlung. Ab sofort wird aber nun ein fliessender Übergang der Arbeiten von Philipp Kempf auf die künftige Sport-Führung stattfinden.

 

Wir danken Robert Hohl, Sandro Micheletto und Andy Heierli für ihre Bereitschaft, den Sport-Karren in Zukunft zu ziehen. Über diese gemeinsam erarbeitete Lösung freuen wir uns und schauen optimistisch in die die Zukunft.

 

SAM-Sportkommission

SAM-Zentralvorstand

 

Quelle: SAM-Sportkommission / SAM-Zentralvorstand
Datum: 20.09.2019
Rubriken: Sport, Verband
Werbung