Menu
Werbung
Motorradhandel

NEM_NewsDetails

Geschätzte Mitglieder und Freunde des SAM

 

Viele von euch sehnen sich in diesen schwierigen Zeiten nach guten Neuigkeiten, zumindest nach etwas, das nach Licht am Ende des Tunnels aussieht. Damit zu dienen, ist derzeit allerdings sehr schwer. Fast stündlich nimmt die Corona-Krise noch eine Wendung, welche deren Bewältigung noch schwieriger macht.


Roger Uhr

Langsam gehen auch mir die Worte aus, um die Krise, die wir nun alle zusammen durchstehen müssen, zu beschreiben. Wir haben Notstand in der Schweiz. Für mich wäre das noch vor wenigen Wochen schlicht undenkbar gewesen. Jetzt ist es Realität! 

 

Heute habt ihr die aktuelle Ausgabe unserer Verbandszeitung das Motor Journal im Briefkasten. Aktuell ist das MJ dieses Mal nicht in allen Belangen. Seit dem Druck der Ausgabe sind einzelne Berichte, Ausschreibungen und Angaben nicht mehr auf dem aktuellen Corona Stand. Haltet euch in dieser Zeit bitte an unsere Homepage www.s-a-m.ch da versuchen wir immer tagesaktuell zu informieren.

 

Bei uns war in den letzten Tagen sehr viel los. Die Ereignisse überschlagen sich. Entscheidungen müssen getroffen, Fragen geklärt und beantwortet werden. Veranstalter, Funktionäre, Sektionsvorstände und unsere Zentralverwaltung sind alle gefordert. Wir alle sind von diversen Absagen betroffen. Was das finanziell bedeuten kann, dürfte allen klar sein. Auch hier heisst es nun solidarisch zusammen zu stehen.

 

Aufgrund der aktuellen Massnahmen gegen das Coronavirus sind die Türen der SAM-Zentralverwaltung ab sofort geschlossen. Der Betrieb wird vom Home-Office aus weitergeführt und sichergestellt. Selbstverständlich ist die Zentralverwaltung weiterhin via Post, E-Mail und Telefon erreichbar.

 

Ich danke allen für ihr Engagement, ihren Willen, ihr positives Denken und die gute Zusammenarbeit zu Gunsten unserer gemeinsamen Interessen. Auch sollten wir allen unzähligen Ärzten, Pflegern, allen anderen im Gesundheitswesen, allen die in der Logistik für uns tätig sind, dankbar sein. Dafür, dass sie sich für uns alle einsetzen.

 

Was ist jetzt wichtig? Zunächst einmal, dass wir alle auf die Gesundheit achten. Bitte tragt Sorge zu, euren Lieben, den Mitmenschen und euch selbst. Habt Verständnis füreinander, verliert den Mut und die Zuversicht nicht. Ganz wichtig auch, haltet euch an die Vorgaben und Massnahmen die uns der Bundesrat aufgetragenen hat.

 

Positiv zu denken bedeutet nicht, dass wir immer gute Laune haben müssen. Ich wünsche uns, dass wir alle gesund durch diese Krise kommen.

 

Roger Uhr

SAM-Zentralpräsident

Datum: 18.03.2020
Rubriken: Verband, Sport
Werbung
beylikduzu escort sisli escort sirinevler escort