Menu
Werbung
KMS Racing

NEM_NewsDetails

Langersehnt und endlich da – der neue Supermoto-Terminkalender. Es stehen aber nicht nur die (provisorischen) Termine fest, sondern auch einige Änderungen.

Die Meisten wissen es – der Sparte Supermoto ging es in letzter Zeit nicht so gut. Und dann musste auch noch die Saison 2020 Corona-bedingt abgesagt werden. Was für eine Misere! Doch nun krempeln wir die Ärmel zurück und schauen vorwärts.

 

Es werden doch einige Änderungen eingeführt, die dem Supermoto-Sport hoffentlich zum Aufschwung verhelfen. Diese Änderungen wurden anlässlich einer Sitzung mit den Veranstaltern sowie den Funktionären des SAM und der FMS so beschlossen.

 

Neuer Modus bei den Challenge

Die Kategorie Promo wird gestrichen. Diese Fahrer werden bei den Challenge integriert, welche in einem neuen Modus fahren. Auszug aus dem Reglement:

  • Alle Fahrer der Kategorie werden in 3 gleichgrosse Gruppen aufgeteilt, diese Gruppen sollten bei jeder Veranstaltung neu durchmischt werden und nicht immer dieselben sein.
  • Die Platzierung vom Zeittraining ergibt die Einteilung in die 3 Gruppen. Bei 90 Fahrern kommen die 30 Schnellsten direkt in die 1. Gruppe Qualilauf, die nächsten 30 Fahrer in die Gruppe 2 Qualilauf und die nächsten 30 Fahrer in die Gruppe 3 Qualilauf.
  • Nach dem Qualilauf steigen die 5 schnellsten Fahrer der Gruppe 2 und 3 in die nächst höhere Gruppe auf. Die 5 Schnellsten der Gruppe 2 ins A-Final, die 5 Schnellsten der Gruppe 3 ins B-Final.
  • Wenn ein Fahrer keine gewertete Zeit vom Zeittraining hat, muss er bei dem Qualilauf hinten anstehen.
  • Wenn ein Fahrer keine gewertete Zeit vom Qualilauf hat, muss er in der jeweiligen Gruppe hinten anstehen. Gruppe 1 im A-Final, Gruppe 2 im B-Final und Gruppe 3 im C-Final
  • Punkte für die Meisterschaftswertung erhalten nur die 20 schnellsten Fahrer im A-Final.
  • In jedem Final (A, B und C) wird in den beiden Läufen um die Tageswertung gefahren und im Tagesklassement separat gewertet.

 

A1 125ccm Cup

Im Strassenverkehr gibt es ab 1.1.2021 die Kategorie A1, dies sind 125er Motorräder bis 11KW. Grund genug, die bestehende AJP-Klasse zu öffnen für alle Motorräder der A1 Kategorie; natürlich müssen diese aber den technischen Vorschriften des Reglements entsprechen. Das Ganze sollte dem Nachwuchs die Möglichkeit geben, mit überschaubaren Kosten einzusteigen und mit Spass Rennen zu bestreiten!

 

Rückenschutz

Auch sicherheitstechnisch gibt es eine Anpassung; es muss zwingend ein Rückenschutz getragen werden, der die Norm EN 1621-2 erfüllt.

 

Tagesprogramm mit Zeit für Showeinlagen

Zu guter Letzt wurde das Tagesprogramm so angepasst, dass zwischen den Läufen Zeit für Showeinlagen ist – eine Sache, die bei vielen Zuschauern und Fahrern ja auch den Supermoto-Sport geprägt haben.

 

Natürlich hoffen wir, mit diesen Anpassungen einen Schritt Richtung attraktive Zukunft gemacht zu haben. Ob dies gelungen ist wissen wir dann Ende Jahr – wir freuen uns auf die kommende Saison!

 

Für die SAM Sportkommission

Gisela Hilfiker

 

Quelle: SAM-Sportkommission     Autor: Gisela Hilfiker
Datum: 18.12.2020
Rubrik: Sport
Werbung
beylikduzu escort sisli escort sirinevler escort