Menu
Werbung
Inside Motocross

NEM_NewsDetails

In den letzten Tagen und Wochen haben wir vermehrt Anfragen zu den Zollformalitäten in Frankreich erhalten. Nachfolgend haben wir die wichtigsten Informationen zu diesem Thema zusammengestellt.

Infos Zollformalitäten

Für den Grenzübertritt nach Frankreich mit nicht immatrikulierten Fahrzeugen wird seit dem 1.1.2018 wieder ein Carnet ATA benötigt. Die entsprechende Vorschrift besteht schon lange, wurde aber in den letzten Jahren nicht mehr kontrolliert.

 

Anders als in Italien ist des Carnet de Passage, das der SAM für seine Mitglieder ausstellen kann, in Frankreich offiziell nicht anerkannt.

 

Der Bezug des Carnet ATA ist ausschliesslich bei der Industrie- und Handelskammer des jeweiligen Wohnsitzkantons (www.sihk.ch) möglich. Am einfachsten erfolgt dies über die Webapplikation von ataswiss (www.ataswiss.ch). Dort lässt sich die jeweils zuständige Handelskammer finden.

 

Ohne Carnet ATA riskiert man, an der französischen Grenze abgewiesen zu werden. Auch wenn an der Grenze kein Dokument verlangt wird, kann eine Kontrolle im Landesinneren erfolgen. Wer dann das entsprechende Zolldokument nicht vorweisen kann, muss mit erheblichen Bussen rechnen.

 

Bei der Ausreise in Basel - St. Louis für Trainings in Bartenheim oder Anneau du Rhin können alternativ spezielle Formulare direkt am Zoll in St. Louis bezogen werden.

 

Weitere Informationen des ACS zum Thema Carnets und Grenzübertritt:

 

Für weitere Auskünfte steht die SAM-Zentralverwaltung gerne zur Verfügung.

 

Quelle: SAM / ACS
Datum: 23.05.2018
Rubriken: Verband, Sport
Werbung