Menu
Werbung
SwissOffroaders

Minibike

Die Sparte Minibike bietet viel Action für wenig Geld. Die Motorräder und Verschleissteile sind im Vergleich zu grösseren Rennmotorrädern erschwinglich und bieten sowohl Einsteigern als auch Profis ein echtes Motorsport-Erlebnis.

 

Viele Rennprofis aus den diversen Motorrad-Weltmeisterschaften trainieren regelmässig auf Pitbikes und MiniGP-Motorrädern, was zeigt, dass diese Sparte nicht zu unterschätzen ist. Was für den DTM-Fahrer ein Rennkart repräsentiert, ist für den MotoGP-Piloten heute das Minibike. Zudem zeichnet sich das Schweizer Minibike-Paddock durch ein familiäres Umfeld aus und jede/r Pilot/in ist willkommen!

 

Aktuell fährt die Minibike-Meisterschaft an denselben Events wie die Supermoto-Sparte, jedoch in getrennten Startfeldern. Dabei fahren die Minibiker aber nur den asphaltierten Teil der Strecke. Die Rennen finden hauptsächlich in der Schweiz, vereinzelt aber auch im grenznahen Frankreich und Italien statt. Gefahren wird auf permanenten Rennstrecken, abgesperrten Parkplätzen oder Strassensegmenten.

 

Beim Aufbau der Motorräder unterscheidet man zwischen Pitbike (gerader Lenker) und MiniGP (Stummel-Lenker). Die Motoren sind in allen Kategorien ähnlich aufgebaut. Es handelt sich dabei um 4-Takt-Verbrennungsmotoren mit einem horizontal liegenden Zylinder. Der Hubraum dieser Motoren beträgt zwischen 150 und 212 ccm. Das Gemisch darf ausschliesslich über einen Vergaser dem Motor zugeführt werden und die Motoren haben vier oder zwei Ventile im Zylinderkopf. Die genauen technischen Anforderungen sind dem Reglement zu entnehmen. Es finden sich Motorräder verschiedenster Hersteller in den Startfeldern, unteranderem solche von Motodoc Machines, IMR, Bucci, Ohvale, Malcor, PBS, Xrevo, uvm. 

 

Es wird in folgenden Kategorien gefahren:

  • Pitbike 160 ccm Series 1 Light (Fahrer bis 80kg)
  • Pitbike 160 ccm Series 2 Heavy (Fahrer ab 80kg)
  • Pitbike 190 ccm Series
  • MiniGP 160 ccm Series
  • Pitbike Open / MiniGP Open

 

Sollten Sie sich für dieses Segment interessieren und haben Fragen, melden Sie sich gerne bei folgenden Ansprechpartnern:

 

 

Impressionen aus den Rennen:

Werbung