Menu
Werbung
3W Motorsport

Was ist Mofacross?

Hintergrund

Beim Mofacross wird mit ehemals homologierten 30km/h Mofas auf Wiesen und Crossstrecken gefahren. Geboren wurde die Idee in Deutschland und Österreich, wo es solche Plauschrennen bereits seit den 90er Jahren gibt. Seit 2000 gibt es auch in der Innerschweiz solche Veranstaltungen. Der nach wie vor wachsende Zuschauerauflauf zeigt deutlich, welch enormes Unterhaltungspotential Mofa-Cross hat.

 

Unterhaltung ist das Stichwort – beim Mofacross sind zwei Erfolgsgaranten im Mittelpunkt: Spass und Show. Keine andere Motorsportart ist derart Generationenverbindend – für wen war das Mofa nicht ein treuer Wegbegleiter eines schönen Lebensabschnittes? So verbindet das Mofa Generationen, Jung kann gegen Alt fighten, usw.

 

Die Show entstammt aus verschiedenen Faktoren: kuriose Mofas, die Technik, die dem schwierigen Untergrund nicht immer gewachsen ist, der Fahrer, der auch nicht immer über alle Zweifel erhaben ist, etc. Wo Mofas sind, ist ein Fest auch nicht mehr fern!

 

Grundvoraussetzungen, um Mofa-Cross geniessen zu können:

  • gute Gesundheit
  • mechanische Kenntnisse
  • Charakterstärke, Toleranz, Freude
  • Interesse
  • geeignetes Transportmittel

 

Alter

Das Mindestalter beträgt 14 Jahre. Wer sein Mofa starten und im Gleichgewicht halten kann, der soll ab 14 fahren dürfen. Erfreulich ist immer, wenn die Fahrer auch die Schöpfer ihrer geliebten Mofas sind!
Für weitere, detaillierter Auskunft wendet man sich an: mofacross@s-a-m.ch

 

Der Veranstalter behält sich jederzeit das Recht vor, Maschinen der Podestfahrer bei Anwesenheit vom technischen Kommissar auf Regelkonformität zu überprüfen. Da das Ganze für uns alle ein Spaß sein soll, ist Fairness oberstes Gebot. Dies gilt sowohl auf der Rennstrecke als auch beim Tunen des Fahrzeuges. Wer jedoch meint, er müsse sich durch unerlaubte Manipulationen Vorteile verschaffen, hat den Sinn dieser Veranstaltung nicht erkannt.

 

SAM-Meisterschaft seit 2014

Seit 2014 fürt der SAM eine offizielle Meisterschaft im Mofacross durch. Dabei werden die Fahrzeuge in verschiedene Kategorien eingeteilt. Die Fahrer und Veranstalter profitieren von der Unterstützung des Verbandes, z.B. durch Haftpflicht- und Unfallversicherungen, offizielle Reglemente und Lizenzen, etc.

Werbung